Sign In

Finanzierung von Transplantationsbeauftragten

Am 1. April 2019 ist das neue Gesetz zur Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei der Organspende (GZSO) in Kraft getreten.

Die Freistellung der Transplantationsbeauftragten ist darin verbindlich geregelt.  Gleichzeitig stärkt das Gesetz die Rolle der Transplantationsbeauftragten in den Kliniken.

Ebenso schreibt das Gesetz eine neue, umfassendere Finanzierung der Arbeit der Transplantationsbeauftragten vor. Die Entnahmekrankenhäuser erhalten Ersatz für die Aufwendungen für deren Freistellung. Die zweckentsprechende Mittelverwendung ist gegenüber der DSO nachzuweisen.

Die genauen Modalitäten, nach denen die Zahlungen für Aufwände, gemäß dem neuen Gesetz erfolgen werden, müssen derzeit noch festgelegt werden.