Deutsche Stiftung Organtransplantation | Gemeinnützige Stiftung | Koordinierungsstelle Organspende
 

Statement des Geschäftsführenden Arztes

Die richtigen Ansatzpunkte finden

Nach wie vor erreicht die Region Nord-Ost im bundesweiten Vergleich überdurchschnittliche Ergebnisse in der Organspende. In Zusammenarbeit mit den DSO-Koordinatoren wurden und werden die relevanten Themen in die Klinikabläufe integriert: Spendererkennung, Feststellung des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls, Betreuung der Angehörigen bei der Entscheidung zur Organspende und Durchführung der Organentnahme.

Somit bleiben vor allem Therapiebegrenzungen aufgrund mutmaßlich infauster Prognose, die zunehmend vorhandenen und zum Teil für die Anforderungen der Organspende nicht konkreten oder widersprüchlichen Patientenverfügungen sowie Ablehnungen durch Angehörige die Hauptgründe in der Region Nord-Ost, die eine Organspende im Krankenhaus verhindern. Die Zunahme der Behandlungsfälle bei begrenzten personellen Ressourcen scheinen die Vigilanz für die Organspende zusätzlich herabzusetzen.

Erforderlich ist daher eine intensive Aufklärung darüber, unter welchen Bedingungen eine Organspende möglich ist und darüber, dass sich Organspende und Patientenverfügung nicht ausschließen müssen. Krankenhäuser und insbesondere das Personal auf Intensivstationen müssen befähigt und entlastet werden, damit Organspenden als selbstverständlicher Versorgungsauftrag für Schwerkranke erhalten bleibt.

Jedes gespendete Organ rettet Leben, vielleicht sogar einmal das eigene. Dies sollten wir uns immer wieder vor Augen führen.

Dr. med. Detlef Bösebeck
Geschäftsführender Arzt der DSO-Region Nord-Ost

 

 
  • Ansprechpartner

    Dr. med. Detlef Bösebeck

    Geschäftsführender Arzt

    Telefon +49 69 677 328 2001
    Telefax +49 69 677 328 2099

    Mail
    Pressebild
    Curriculum vitae

    Detlef Bösebeck

    * 23.10.1959 in Bochum

    Ausbildung

    1979 – 1980
    Studium der Biologie, Chemie, Universität Dortmund

    1980 – 1986
    Studium der Medizin an der Freien Universität Berlin

    1988
    Promotion

    1996
    Anerkennung Facharzt für Innere Medizin

    2002
    Abschluss Gesundheitsökonom (ebs), European Business School, Östrich Winkel

    Beschäftigungsverhältnisse

    1986 – 1988
    Universitätsklinikum R. Virchow und Benjamin Franklin, Berlin, Chirurgische Abteilung

    1988 – 1990
    Behring Krankenhaus, Berlin, Chirurgische Abteilung

    1990 – 1993
    Universitätsklinikum R. Virchow, Berlin, Reanimationszentrum

    1993 – 1996
    Krankenhaus St. Joseph, Berlin, Innere Abteilung

    1997 – 1999
    Deutsche Stiftung Organtransplantation Ärztlicher Koordinator am Transplantationszentrum München

    1999 – 2010
    Deutsche Stiftung Organtransplantation Geschäftsführender Arzt, Region Bayern

    seit 01.11.2010
    Deutsche Stiftung Organtransplantation Geschäftsführender Arzt, Region Nord-Ost

     

    Mitgliedschaften und Kooperationen

     

    Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG), Berufsverband Deutscher Internisten (BDI), Interessensgemeinschaft der Dialysepatienten und Nierentransplantierten e.V.,European Transplant Coordinators Organization (ETCO), New York Academy of Sciences (NYAS), One Legacy – Organ and Tissue Procurement Organization, Calif., USA,Japanese Society for Clinical Renal Transplantation, Japan Transplantation Society (TTS)

    Deutsche Stiftung Organtransplantation
    Region Nord-Ost
    Organisationszentrale

    Straße des 17. Juni 106-108
    10623 Berlin

     
Hinweis: Bitte senden Sie über dieses Formular keine Spendermeldungen sondern nutzen Sie unsere 24h-Rufnummer
Ihre E-Mail-Adresse*:
Ihre Nachricht*:
Weitere Adressdaten hinzuzufügen.
Felder mit * müssen ausgefüllt werden

Region Ost

Region Nord

Region Nord-Ost

Region Nordrhein-Westfalen

Region Mitte

Region Baden-Württemberg

Region Bayern